DJ Nic Lloyd

DJ Nic Lloyd

im Anschluss an die Performance „Recreation“ von Julia Schwarzbach & Nic Lloyd und das Publikumsgespräch


Guter Sound von Nic Lloyd und tolle Drinks an der Bar / Publikum & KünstlerInnen des Festivals sind eingeladen gemeinsam zu shaken


HINTERGRUND: NIC LLOYD ÜBER SEINE KARRIERE ALS DJ «Im Alter von 14 Jahren begann ich in meinem Zimmer, mir die grundlegenden Techniken des DJings mit Hilfe eines zusammengebastelten, von der Schule „ausgeliehenen“ Equipments beizubringen. Einige Jahre später legte ich dann professionell auf. Festivals in England und Afrika folgten. Ich legte mit einigen namenhaften Größen der DJ-Kultur auf bzw. war deren Support, hatte Residenzen in verschiedenen Londoner Clubs und spielte unzählige Gigs in Bars, bei Konzerten, Partys, und Theater Events, von England über Europa bis nach Neuseeland. Meine Sets bestehen immer aus den unterschiedlichsten musikalischen Richtungen und Genres und lassen sich je nach Kontext und Publikum variabel einsetzen. Von klein auf haben mich die verschiedenen musikalischen Stile und Formate fasziniert und ich wollte mich nie festlegen oder limitieren lassen auf eine bestimmte Richtung – weder als Konsument noch als Performer. Es gibt da draussen einfach jede Menge fantastische Musik, die ich mit den Leuten teilen möchte und die nicht auf ein bestimmtes Genre eingeschränkt ist. Ob zuhause oder in der Öffentlichkeit – ich habe unzählige Stunden an den Turntables verbracht, ein Vermögen in meine Plattensammlung gesteckt und den Leuten an zahllosen Abenden, Nächten und Morgen einen Grund gegeben, zu tanzen. Neben meinem bloßen, physischen Existieren ist Djing das, was ich am meisten und längsten in meinem Leben getan habe. Diese Karriere lässt sich nicht annähernd wie meine Laufbahn als Performer auflisten. In den 20 Jahren, die ich hinter den Turntables stehe habe ich nie daran gedacht, dass das etwas ist was ich tue, sondern dass es elementar für mein Ich ist.»

ZUR PROGRAMMÜBERSICHT

FR 19.05.2017 // RAUMSCHIFF

ca. 22:00 Uhr

Eintritt Frei / Tickets zu den Vorstellungen
Foto: Nadine Mojado