logo

Jun
3
Doris Uhlich: Every Body Electric
Posthof – Zeitkultur am Hafen

Ulrike Hager/Barbara Windtner: Auf der Suche nach Isolde

TanzRoadMovie (AT/AR/SI)

Crossing Europe Eröffnungsfilm


Tänzerin Ulrike Hager und Regisseurin Barbara Windtner begeben sich auf die Suche nach der Choreographin Isolde Klietmann, einer Tanzpionierin der Zwischenkriegszeit in Linz. Bedingt durch die Machtübernahme der Nazis verließ sie 1938 Österreich gemeinsam mit ihrem jüdischen Ehemann, Hans Mostny. Von Maribor nach Linz, Wien, Graz bis nach Mendoza, Argentinien folgen sie den Spuren der charismatischen Pädagogin. Mit auf die Reise begibt sich Isoldes Großnichte, Monika Klietmann, die sich von der Idee inspirieren lässt, nach Isoldes früheren Schülerinnen in Mendoza zu suchen und anhand deren Erinnerungen ihren Ausdruckstanz wieder aufleben zu lassen.

70 min


Barbara Windtner, geboren 1980 in Steyr, studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien. Von 2008 bis 2012 lebte sie in Buenos Aires, Argentinien, wo sie unter anderem am SICA Film studierte und erste Kurzdokumentarfilme mit Iván Marín drehte. Zurzeit arbeitet sie gemeinsam mit Dina Borsch unter dem Namen „WanderSis Films“ in Wien.

Ulrike Hager, geboren 1975 in Oberösterreich, studierte nach dem Abschluss der HTL für chemische Betriebstechnik und einem maßgeblichen Sinneswandel, Tanz in Linz und Amsterdam. Seit 2000 ist sie freiberufliche Tänzerin und Choreografin. Sie ist stellvertretende Leiterin der RedSapata Tanzfabrik und Leiterin des tanzhafenFESTIVALs.


Drehbuch: Barbara Windtner, Ulrike Hager
Kamera: Marcos Puras, Barbara Windtner, Iván Marín, Ulrike Hager
Schnitt: Barbara Windtner, Dina Borsch
Musik: Gabriel Lombardo, El Sonido de los Durmientes
Produzent: Barbara Windtner, Ulrike Hager (WanderSis Films)Foto: Screenshot Hager/Windtner

13.10.2015 // Moviemento Kino

ab 20:00 Uhr

TICKETINFO